Beschilderung Blumensiedlung

 

 

 

 

 

 

 

Zeitungsbericht Marler Zeitung, 01.08.2022:

2022-08-01.Bericht MZ- Ortsbegehung Blumensiedlung

 

 

 

Zeitungsberichte zu diesem Beitrag:

 

Bericht Marler Zeitung vom 10.06.22 – Siedler in Marl fürchten mehr Verkehr durch Moschee – das ist die Lösung

Bericht Marler Zeitung vom 11.02.22 – Neue Beschilderung Ist nun Schluss mit Brummis in der Blumensiedlung

Bericht Marler Zeitung vom 11.01.22 – Lkw-Verkehr nervt in der Blumensiedlung – die Lösung ist so einfach

Bericht Marler Zeitung vom 06.10.21 – Seniorin stürzt Wenn Schlaglöcher zu Stolperfallen werden

Bekanntmachungsblätter der Stadt Marl zur Baumaßnahme „Kirchlich-kulturelles Gemeindehaus“ der Stadt Marl für den Bereich westlich der Sickingmühler Straße und nördlich des Regenrückhaltebeckens / Dümmerweg

Bekanntmachungsblatt_10-2022_vom_09.05.2022 Bebauungsplan 225

Bekanntmachungsblatt_4-2022_vom_11.03.2022 Umstellung des Bebauungsplans

 

 

 

 

Frühlingskaffeetrinken und Radtour 2022

Neue Räume – Alte Traditionen

Die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Drewer Mark trafen sich am Sonntag, 27.03.2022 zu ihrer traditionellen Frühlingsfahrradtour. Bei bestem Wetter erreichte man das Etappenziel, die Kita Schatzkiste vom Bauernhof Koch. Schon bald wird eine Zweigstelle dieser Kita im Haus Blumensiedlung eröffnet. So konnte die Pause gleich genutzt werden, um den neuen Nachbarn in der Mitte der Siedlung schon mal ein wenig kennen zu lernen.

Wegen der anstehenden Umbauten fand das diesjährige gemütliche Beisammensein nach der Radtour mit Kaffee, Kuchen, kühlen Getränken und Grillwurst im Pfarrheim der katholischen Gemeinde St. Michael statt.  Dank der Pfarrgemeinde kann auch das Kinderschützen und Sommerfest im August dort stattfinden. Zurzeit gehen wir jedoch davon aus, dass unser Fest wieder am Haus Blumensiedlung stattfinden kann.

Zeitungsbericht Marler Zeitung 30.03.2022

Nachtrag Jahreshauptversammlung: Info Hochwasser in der Blumensiedlung

Hochwasser in der Blumensiedlung?

Dieses Thema wurde  am 21.11.2021 in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Drewer-Mark behandelt. Erschreckt durch die Flutkatastrophe im Juli 2021 an der Ahr, hatte sich die Frage gestellt:

Kann so etwas auch in der Blumensiedlung passieren?

Der Vorstand informiert:

Der nächste ca. 2,5 Km entfernte Fluß ist die Lippe. Es wurde untersucht, ob von diesem Fluß eine Hochwassergefahr für die Blumensiedlung ausgehen könnte.

Ergebnis:     Die bis zu 14 m hohen Hochwasserschutzdeiche an der Lippe im Raum          Haltern-Lippramsdorf sind für ein extremes Hochwasser ausgelegt.

Das Gelände in der Blumensiedlung liegt noch rd. 7 – 10 m höher als das höchste zu erwartende Lippehochwasser. Eine Hochwassergefährdung für die Blumensiedlung kann daher ausgeschlossen werden.

Hier noch ein weiterer Hinweis:

Zu diesem Thema gibt es auch professionelle Untersuchungen und Pläne.

Hochwasserschutz

Stand Dez. 2021 / Hochwasserrisikomanagementplanung in NRW

Hochwasserrisiko und Maßnahmenplanung Marl

https://www.flussgebiete.nrw.de/system/files/atoms/files/hwrm_nrw_steckbrief_marl.pdf

Starkregen

www.Geoportal.de

Hier findet man u.a. auch Informationen zu Vernässungen von Grundstücken.

Recherchiert von: Hans Gondzik und Julia Lukassek

Checkliste Grundsteuererklärung

Checkliste Grundsteuererklärung 2022

Wir beantworten die häufigsten Fragen

Hauseigentümer müssen in diesem Jahr eine neue „Steuererklärung“ abgeben. Denn für die Berechnung der Grundsteuer müssen künftig aktuelle Grundstückswerte ermittelt werden. Wir klären die wichtigsten Fragen zu dieser Grundsteuererklärung.

  © Verband Wohneigentum NRW e.V.

2022 müssen Hauseigentümer zum ersten Mal eine eigene „Steuererklärung“ für ihre Immobilie abgeben. 

Bei vielen Bürgerinnen und Bürgern flatterte zu Beginn des Jahres der alljährliche Grundsteuerbescheid in den Briefkasten. Neu dabei war ein Merkblatt des NRW-Finanzministeriums, das ankündigt: In diesem Jahr müssen Wohneigentümer in Sachen Grundsteuer zum ersten Mal selbst tätig werden und eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts abgeben. Denn für die Reform der Grundsteuer werden alle Immobilien und Grundstücke in Deutschland zum ersten Mal seit 1964 wieder neu bewertet. Angewendet wird der aktualisierte Wert aber erst im Jahr 2025.

Downloadlink: Flyer_A4_Grundsteuererklaerung

Übrigens: Der Verband Wohneigentum NRW setzt sich dafür ein, dass auch Ihre Stadt die Grundsteuer-Hebesätze anpasst, damit es nach der Reform im Jahr 2025 nicht noch teurer wird.

Abschaffung Straßenbaubeiträge

Riesiger Erfolg:

Die Straßenbaubeiträge werden in NRW abgeschafft!

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen,

„Gemeinsam mehr erreichen!“ ist das Motto vom Bund der Steuerzahler und heute hat es sich wieder einmal bewahrheitet.

In einer eilig angesetzten Pressekonferenz am heutigen Tage hat die Regierungskoalition verkündet: Die Straßenbaubeiträge werden in NRW vollständig abgeschafft. Das ist ein guter Tag für Nordrhein-Westfalen. Der Wegfall der Straßenbaubeiträge entlastet die Bürgerschaft, befreit die Kommunen von Bürokratie und entlastet sogar die Gerichte. Der Bund der Steuerzahler als Motor der riesigen Volksinitiative „Straßenbaubeiträge abschaffen“ ist zufrieden, denn unsere jahrelange Forderung wird jetzt endlich umgesetzt. Das zeigt: Es lohnt sich, gemeinsam mit dem Bund der Steuerzahler bei Steuer- und Abgabenfragen einen langen Atem zu beweisen und immer wieder hartnäckig an die politisch Verantwortlichen heranzutreten.

Die Abschaffung der Straßenbaubeiträge erfolgt wegen der bevorstehenden Wahl in zwei Schritten. Zunächst wird die Förderung kurzfristig auf 100% angehoben, was auch für bereits gestellte Förderanträge gilt. Dann folgt Schritt Nummer 2: Mitte des Jahres soll die vollständige Abschaffung der Straßenbaubeiträge gesetzlich verankert werden. Über die Details werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Heute aber bedanken wir uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung. Wir können dieses Umschwenken so vieler Fraktionen und der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen als gemeinsamen Erfolg feiern!

Bleiben Sie uns gewogen und lassen Sie uns in den vielen wichtigen Themen gemeinsam unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen. Denn immer noch sind bei uns in Nordrhein-Westfalen die Abwassergebühren und Grundsteuern zu hoch. Hier wollen wir zukünftig unsere Sacharbeit mit Ihrer Hilfe fortsetzen.

Danke für Ihre Mithilfe. Und aus gegebenem Anlass: Bleiben Sie gesund!

Ihr

Rik Steinheuer

Jahreshauptversammlung – 21.11.2021

Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende in der Blumensiedlung.

Siedlergemeinschaft Drewer-Mark wählt ihren Vorstand auf der Jahreshauptversammlung am Sonntag den 21.11.2021.

Aktuell werden 394 Personen in 186 Haushalten von der Siedlergemeinschaft Drewer-Mark vertreten. Die schon 1932 gegründete Interessengemeinschaft kümmert sich auch heute noch um die Siedlungsbelange aller Mitglieder und vertritt die Gemeinschaft nach außen.

Wichtige Themen waren unter anderen die Wieder- und Neuwahlen im Vorstand, die Jahresplanung, der Verkauf Haus Blumensiedlung, mögliche Gefahr von Starkregen und Überflutungen in der Siedlung.

Mit großer Freude wurde eine Spende von 100 €  der evangelischen Frauenhilfe, überreicht durch Frau Hannelore Ulatowski, entgegen genommen. Aber nicht nur hier zeigte sich die Frauenhilfe spendabel, auch der Kuchen wurde von der Frauenhilfe finanziert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jahresplanung wurde vorgestellt.

Fest geplant sind für das kommende Jahr 2022:

  • eine Fahrradtour mit anschließenden gemütlichen Beisammen sein zu Speis und Trank.
  • Weiter geht es dann mit dem Kinderschützen- und Sommerfest.
  • Ein Höhepunkt wird das 90. jährige Bestehen des Siedlervereins sein. Das Jubiläum soll mit einen großen Fest gefeiert, auf dem auch die Ehrung langjähriger Mitglieder der Siedlergemeinschaft ansteht. Das treueste Mitglied ist schon seit 41 Jahren in der Siedlergemeinschaft Drewer Mark.
  • Zum Jahresabschluss geht der Nikolaus von Haus zu Haus und belohnt artige Siedlungskinder.

Gesellige Veranstaltungen gehören fest zur Siedlergemeinschaft Drewer-Mark, ganz nach dem Motto: „Bei einen lockeren zusammen sein lässt sich vieles leichter klären“.

Eine  genauere Planung ist durch den Verkauf des Haus Blumensiedlung aktuell leider noch nicht möglich. Die Evangelische Stadt-Kirchengemeinde Marl plant, die Räumlichkeiten zum Jahresende zu verkaufen. Trotzdem bemüht sich die Siedlergemeinschaft Drewer-Mark schon jetzt um eine gute Zusammenarbeit mit möglichen Neubesitzern.

41 Mitglieder wählten:

  • Wilhelm Dauber als 1. Vorsitzender
  • Melanie Schepers als 2. Vorsitzende
  • Michael Schepers als 1. Kassierer
  • Heinz-Georg Worischek als 1. Schriftführer
  • Christian Dauber als 2. Schriftführer
  • Neugewählt wurde Stefan Schweins zum 2. Kassierer
  • Wiedergewählt wurden: Dirk Stricker als Beisitzer, Rainer Burda für Bilddokumentation und Archivverwaltung, Hans Gondzig als Projektbetreuer, Mathias Schimanski für die Internetpräsentation. Kassenprüfer sind Janos Fekete, Mark Lampka und Alexander Stommel. Die Hauskassierung übernehmen Melanie Schimanski, Irene Stricker, Katharina Lampka, Stefan Schweins und Stefan Fandré.

Nach vielen Jahren wurden Ulrike und Udo Schimanski verabschiedet, die jetzt nicht mehr zum festen Vorstandsteam der Siedlergemeinschaft Drewer-Mark gehören.

Auf dem Bild ist der neue Vorstand zu sehen:

hintere Reihe von links: Mathias Schimanski, Christian Dauber, Janos Fekete, Melanie Schimanski, Michael Schepers, Hans Gondzik.

vordere Reihe von links: Cornelia Dauber, Willi Dauber, Rainer Burda, Irene Stricker, Melanie Schepers, Silvia Fekete, Martina Burda, Dirk Stricker.

Es fehlen auf dem Bild: Heinz-Georg Worischek, Stefan Schweins, Mark Lampka, Alexander Stommel, Katharina Lampka, Stefan Fandre‘, Bettina Stommel, Vanessa Schweins und Vanessa Fandré).

Straßenzustand Blumensiedlung – Artikel Marler Zeitung und Stellungnahme Siedlergemeinschaft Drewer-Mark

Liebe Siedlerinnen und Siedler,

hier findet ihr die Zeitungsartikel der Marler Zeitung vom 07- und 12.10.2021 bezüglich der Straßenzustände und die Stellungnahme des Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Drewer-Mark.

Zeitungsartikel der Marler Zeitung vom 12.10.2021:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stellungnahme des Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft Drewer-Mark

auf den Zeitungsartikel vom 07.10.2021:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitungsartikel der Marler Zeitung vom 07.10.2021: